IUI Logo

Automotive IUI


Die Senkung städtischer CO-Emissionen mittels nachhaltiger, auf Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) basierender innovativer Mobilitätslösungen ist die übergreifende Motivation des STREETLIFE-Projektes.

Um dies zu erreichen, entwickelt STREETLIFE ein multimodales Mobilitätsinformations-System für den städtischen Raum. Personalisierte Echtzeit-Informationen auf mobilen Endgeräten sollen Verkehrsteilnehmer motivieren, öfter nachhaltige Transportmittel zu nutzen. Verkehrsmanagement-Zentralen und Stadtverwaltungen profitieren von Lösungen zur Beobachtung und Beeinflussung des städtischen Verkehrs. Beide Maßnahmen helfen, Emissionen in Städten zu reduzieren.

Pilotstädte

Die STREETLIFE -Lösungen werden einer ausgedehnten Evaluation in drei Pilotstädten unterzogen: Berlin, Tampere (Finnland) und Rovereto (Italien). Diese unterscheiden sich nach Größe, Einwohnerzahl und Verkehrssystem. Die Wirkungsanalyse hinsichtlich des Verkehrsgeschehens, des Endnutzer-Verhaltens, der Reduktion von CO-Emissionen und weiterer Umweltparameter wird daher weithin übertragbare Ergebnisse liefern.

TDes weiteren dient der Campus der Universität des Saarlandes als zusätzliches Testfeld im Rahmen einer Kooperation mit dem Software Campus Projekt EFFEKT.

Konsortium

Elf Partner aus IuK- und Verkehrsforschung, Industrie und Städten sowie aus drei europäischen Ländern arbeiten in dem Projekt über drei Jahre zusammen. Die Europäische Kommission fördert STREETLIFE mit 4,3 Mio € im 7. Forschungsrahmenprogramm.

Mehr erfahren

Erfahren Sie mehr über STREETLIFE auf den englischsprachigen Webseiten zum Projekt: http://www.streetlife-project.eu/