IUI Logo

Automotive IUI


Sprachdialogsysteme

soundwaves

Der Sprache als Ein- und Ausgabemodalität kommt im Fahrzeugkontext eine besondere Bedeutung zu, da sie eine vollständig „hands-free, eyes-free“ nutzbare Modalität darstellt. Auch zahlreiche Studien belegen, dass Sprache (im Ausgabefall auch genereller akustische Ausgabe) von den üblichen Modalitäten die geringste Ablenkung von der eigentlichen Fahraufgabe bedeutet und damit in vielen Situationen standardmäßig genutzt werden sollte.

Das DFKI verfügt über langjährige Erfahrung bei der Entwicklung kommandobasierter und natürlichsprachlicher Dialogsysteme. Letztere sind besonders durch Smartphones ins Bewusstsein der Benutzer gerückt, so dass nun ähnliche Ansprüche auch an Schnittstellen im Fahrzeug gestellt werden. Durch die Zusammenarbeit mit Nuance, IBM und weiteren Sprachtechnologie-Partnern in verschiedenen Projekten können wir die besten Sprach-Engines (Spracherkennung und Sprachsynthese) mit fortschrittlicher Dialogsystem-Technologie verbinden.

Neben dem eigentlichen Dialog haben wir auch schon erfolgreich paralinguistische Informationen eingesetzt, um Dialoganwendungen zu personalisieren. So sind in der Sprache Informationen über Geschlecht, Alter, Emotion, Stress usw. enthalten, die sich mittels geeigneter Mustererkennungsverfahren annäherungsweise bestimmen lassen.

  • Weitere Herausforderungen sehen wir u.a. in folgenden Bereichen:
  • Nutzung statistischer Sprachmodelle für die Modellierung natürlichsprachlicher Interaktion
  • Situationsadaptive Sprachausgabe, z.B. in Hinblick auf Wortwahl oder Stimmparameter
  • Modalitätsübergreifende Korrektur von Fehlerkennungen bei der Spracheingabe
  • Kontextabhängiger Umgang mit Spracherkennungsfehlern je nach Inhalt